Behandlungskonzepte

Ziel der Rehabilitation

Starte Video

Wiederherstellen bestmöglicher, auf die Aktivitäten des täglichen Lebens ausgerichteter Bewegungsmuster ist das Ziel der Rehabilitation.

Dazu ist erforderlich:

  1. Linderung bestehender Schmerzen
  2. Schulung der Körperwahrnehmung zur verbesserten Koordination und allgemeinen Mobilisation
  3. Konditionierung des Gesamtorganismus zur Förderung der Ausdauer

Bei all diesen Maßnahmen ist zu beachten, dass der Patient auch weiterhin auf jahrelang funktionierende Kompensationsmechanismen zurückgreifen muss. Da die Belastbarkeit oft erheblich eingeschränkt ist, muss für jeden Patienten ein individueller Rehabilitationsplan erstellt und in enger Zusammenarbeit zwischen Patient, Ärzten und Therapeuten abgestimmt werden.

Seit 1997 behandelt das Neurologische Rehabilitationszentrum Quellenhof sowohl Patienten mit Spätfolgen nach Poliomyelitis als auch solche mit Post-Polio-Syndrom und besitzt auf diesem Gebiet große Erfahrung. Im Frühjahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Poliomyelitis e.V. eine Umfrage unter 250 Patienten, die an Spätfolgen einer Poliomyelitis leiden, durchgeführt. Ziel dabei war es, die Bedürfnisse der Patienten, die Beschwerden sowie erfolgreiche Therapien zu ergründen. Das Behandlungskonzept wird seit dieser Zeit kontinuierlich an die Bedürfnisse der Patienten angepasst. Nach unserer Erfahrung sind stationäre Rehabilitationsmaßnahmen bei eingeschränkter Mobilität und Belastbarkeit der Patienten ambulanten Maßnahmen überlegen, da hier das Therapieprinzip der Entlastung und ausreichenden Erholung unabhängig von beruflichen und häuslichen Belastungen realisiert werden kann.