Zu den Inhalten springen
{$labelReferenzfeld}

Kontextnavigation

    Herzlich willkommen im Quellenhof.

    Das Rehabilitationszentrum Quellenhof ist eine neurologische Fachklinik mit Schwerpunkt Multiple Sklerose und Schlaganfallerkrankungen. Aufgenommen werden Patienten in der Frührehaphase, der Phase C sowie der Phase D, bei denen eine stationäre Rehamaßnahme medizinisch indiziert ist und vom Arzt verordnet wurde.
    Seit 40 Jahren steht die Sana Kliniken AG als Deutschlands drittgrößter privater Krankenhausverbund für Spitzenmedizin und pflegerische Höchstleistung. Hier erfahren Sie mehr über Geschichte, Gegenwart und Zukunft.
    • 15.07.2016VHS-Treffpunkt im Quellenhof

      Oman - Land zwischen Märchen und Moderne von Gerhard Trauter

      Der Referent Gerhard Trauter konnte dieses selten bereiste Land, das an der Südostecke der Arabischen Halbinsel liegt, mehrfach beruflich und privat besuchen. Oman  fasziniert durch seine Mischung aus aufgeschlossenem  Islamismus und hochmodernem westlichen Geschäftssinn. Oman wird seit über 40 Jahren von Sultan Qaboos mit einer Art absoluten Monarchie regiert, nachdem er 1970 seinen "rückständigen Vater" abgesetzt hatte. Seit dieser Zeit wurde das Land moderat und zielstrebig modern ausgerichtet, sozial vorbildlich die Bildung gefördert, ein kostenloses Gesundheitswesen aufgebaut, ein sanfter Tourismus zugelassen und vor allem Erdöl zu Gold gemacht, Basis des heute recht modernen Landes. Muskat die Hauptstadt des Oman sieht zwischen schroffen Felsen atemberaubend aus. Ein Land schön und bunt wie ein Märchen aus 1001 Nacht. Ein Geheimtipp für einen Urlaub jenseits der großen Massenströme in einem Land reich an sauberen Stränden, schöner Natur und alter Kultur.

      Der VHS-Treffpunkt findet regelmäßgi jeden dritten Freitag im Monat um 19.30 Uhr im Quellenhof (Raum B. 02) in Bad Wildbad statt.

      Kosten: 6,- EUR;  für Hausgäste frei

    • Tag der offenen Tür

      Am 29. April 2016 öffnete der Quellenhof seine Türen für die Bevölkerung. Anlass war das Jubiläum: 20 Jahre gibt es nun schon den in dieser Form - eines der besten Neurologischen Rehabilitationskliniken des Landes

    • Tag der offenen Tür

      Am 29. April 2016 öffnete der Quellenhof seine Türen für die Bevölkerung. Anlass war das Jubiläum: 20 Jahre gibt es nun schon den in dieser Form - eines der besten Neurologischen Rehabilitationskliniken des Landes

      Was passiert eigentlich in einer Reha? Was ist wenn ich nach einem Schlaganfall wieder fit werden will? Wie kann ich mit Multipler Sklerose aktiv am Alltag teilhaben? All das und noch viel mehr konnten die Besucher beim Tag der offenen Tür im Quellenhof erfragen und selbst erfahren. Begleitet hat den gesamten Tag das Maskottchen „Sana“ in Form eines kleinen Teddybären. Neben spannenden Vorträgen zu den Themen Schlaganfall, Sport bei Multiple Sklerose und Stressbewältigung sowie Hausführungen konnten die Besucher selbst an verschiedenen Ständen im Haus aktiv werden. Sei es, die richtige Technik zur Händedesinfektion zu erlernen oder einmal den Blutdruck und Blutzucker messen zu lassen. Auch Selbsthilfeorganisationen wie der Landesverband AMSEL e.V. und der Bundesverband Poliomyelitis e.V. waren mit einem Stand vertreten und informierten Besucher und Patienten zu Ihren Angeboten für Betroffene und Angehörige. Präsentieren konnten sich auch das Sanitätshaus Schaible, die Klinikseelsorge sowie „die Brücke“ e.V.. Besonderes Highlight waren jedoch im Außenbereich zu finden: Hier trauten sich dank der Betreuung auch zurückhaltende Personen, einmal auf ein Segway zu stehen oder ein sogenanntes Pedelec auszuprobieren. Natürlich war auch für Rollstuhlfahrer genug geboten. In den Räumen der hauseigenen Rollstuhlabteilung (im Übrigen einmalig für Rehaeinrichtungen dieser Art) konnte ein Parcours getestet werden, der sowohl für Anfänger als auch für Profis geeignet ist. Die Therapieabteilungen sorgten für erfreute Überraschungsmomente, wenn gezeigt wurde mit welchen hoch technischen oder manchmal auch simplen wiegleich genialen Methoden Patienten wieder fit für den Alltag gemacht werden können. Denn hätten Sie gedacht, dass die Physiotherapie heute mit modernsten Geräten wie z.B. der Wii-Konsole arbeitet? Spaß an Bewegung und therapeutischer Fortschritt gehen hierbei Hand in Hand. „Nicht nur auf dem modernsten Stand der Forschung sein, sondern diese selbst betreiben und voran bringen – das ist der Anspruch des Neurologischen Rehabilitationszentrums Quellenhof“, sagt Prof. Dr. Peter Flachenecker, Chefarzt des Quellenhofs in seinem Vortrag. „In den letzten zwanzig Jahren haben wir viel zusammen erlebt, Höhen und Tiefen und können jetzt mit Stolz sagen, dass wir ganz oben mitspielen“, so die Mitarbeiterin Silke Kappel seit der ersten Stunde. Bei einem leckeren Mittagessen oder Kaffee und Kuchen tauschten sich Aussteller, Besucher und Patienten mit den Mitarbeitern des Quellenhofs angeregt aus. Das Fazit: Spannend, aufschlussreich und ruft nach Wiederholung. Einen stilvollen Ausklang des Tages bot das Konzert "Ein Sommernachtstraum", das ebenfalls im kleinen Festsaal des Quellenhofs aufgeführt wurde. Die einzigartige Kombination aus W. Shakespeare und der Musik von F. Mendelssohn Bartholdy begeisterte die Besucher wie Patienten des Quellenhofs gleichermaßen. Ermöglicht hat dies der Freundeskreis Quellenhof-Klinik e.V., der sich stets für das kulturelle Angebot und Freizeitprogramm engagiert. Begleitet hat den gesamten Tag das Maskottchen „Sana“ in Form eines kleinen Teddybären. Dieser reist im Rahmen des 40 Jährigen Jubiläums der Sana Kliniken durch alle Häuser des Verbunds. Die Aktion „Sana on Tour“ können Sie unter www.sana.de sogar live verfolgen.

      Programm als Download

    • 13. Neurologie-Symposium „20 Jahre Quellenhof – NeuroUpdate 2016“

      Am 30. April fand das 13. Quellenhof-Symposium in Bad Wildbad statt. Dabei lockte das Neurologische Rehabilitationszentrum bekannte und renommierte Experten an.

      Ist die Neurologie ein „Blockbuster“ der Medizin? Dieser Frage gingen Prof. Wiethölter, ehemaliger Ärztlicher Direktor des Bürgerhospitals Stuttgart und Vorsitzender der AMSEL (Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft in Baden-Württemberg) und weitere international ausgewiesene Experten beim 13. Symposium des Neurologischen Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad nach. Etwa 70 Ärzte, Therapeuten und Pflegedienstmitarbeiter waren der Einladung gefolgt und wurden von der Geschäftsführerin, Margarete Janson, begrüßt. Geleitet wurde die Fachveranstaltung vom Chefarzt der Klinik, Prof. Dr. Peter Flachenecker. Anhand der schwerpunktmäßig im Quellenhof behandelten Erkrankungen – Multiple Sklerose, Schlaganfall, Post-Polio-Syndrom und Parkinson’sche Erkrankung - zeigten die Fachleute die geradezu explosionsartigen Entwicklungen in der Neurologie auf. So können beispielsweise beim Schlaganfall das verschlossene Hirngefäß entweder medikamentös oder mechanisch rekanalisiert und die Parkinson’sche Erkrankung sowohl medikamentös als auch mit einer Tiefenhirnstimulation wirksam behandelt werden. Für die Multiple Sklerose wurden in den vergangenen 20 Jahren eine Vielzahl von Therapieansätzen entwickelt und zur Verfügung gestellt, die die fehlgeleiteten Immunreaktionen auf unterschiedliche Art und Weise korrigieren und den Krankheitsverlauf stoppen können. In diesem Zeitraum hat sich auch der Quellenhof etabliert, der am 7. Mai 1996 als Rehabilitationsklinik für neurologische Erkrankungen eröffnet wurde und seitdem verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für die neurologische Rehabilitation entwickelt hat. Diese wurden und werden im Rahmen klinischer Studien auf ihre Wirksamkeit überprüft und finden Eingang in das Behandlungskonzept. Dementsprechend gratulierten Dr. Ingo Hüttner für die Sana-Kliniken als Hauptgesellschafter und Dr. Frank Wiehe, Erster Landesbeamter des Landkreises Calw als Mitgesellschafter zum 20jährigen Jubiläum und betonten die herausragende Qualität des Quellenhofs und dessen „Leuchtturmfunktion“ für die Patientenversorgung, sowohl regional als auch überregional. „Der Quellenhof ist ein wesentlicher Bestandteil der Kliniklandschaft des Landkreises Calw, dessen Erfolg maßgeblich durch Prof. Flachenecker geprägt ist und der deshalb unter allen Umständen gehalten werden muss“, so Wiehe in seinem Grußwort, bevor sich die Experten mit einem interessierten Publikum an diesem spannenden Tag fachlich austauschten.

      Programm als Download

    • Kunstausstellung

      „Die Ästhetik des Körpers und die künstlerische Dimension des Yoga“

    • Kunstausstellung

      „Die Ästhetik des Körpers und die künstlerische Dimension des Yoga“

    • Wunsch- und Wahlrecht

      Die Wahl der richtigen Klinik ist entscheidend für den Erfolg einer Rehabilitationsmaßnahme.

    • Wunsch- und Wahlrecht

      Die Wahl der richtigen Klinik ist entscheidend für den Erfolg einer Rehabilitationsmaßnahme.

      Das sieht der Gesetzgeber genauso, weshalb das Wunsch- und Wahlrecht verabschiedet wurde. Sie dürfen also selbstständig entscheiden, welche Klinik Ihren Anforderungen am besten entspricht. Mehr

    • Neurologische Fortbildungen 2016

      Die neurologischen Fortbildungen 2016 sind eine Zusammenarbeit der Neurologischen Kliniken in Bad Wildbad.

      Wie in den Vorjahren auch, umfasst das Angebot eine breite Palette unterschiedlicher Themengebiete und richtet sich an Ärzte, Therapeuten und Pflegedienst. Die Veranstaltungen finden jeweils um 17 Uhr im kleinen Festsaal des Quellenhofs statt und sollen einen lebhaften Informations- und Erfahrungsaustausch fördern. Die Akkreditierung erfolgt bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg, für jede Veranstaltung werden 2 Fortbildungspunkte beantragt. Fortbildungsprogramm

      Bitte beachten Sie: Die Fortbildung am 13.7.2016 findet nicht statt und wird auf Mitttwoch, den 11. Januar 2017 verschoben.